decsnlenfritsles

Wandern für Groß & Klein – Erholung und Erlebnis im sanften Hügelland der Steiermark

180 km gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege im Naturpark Pöllauer Tal führen zu erfrischenden Bächlein, Wasserspielplätzen für Kinder und den schönsten Ausblicken über sanfte Hügel, Obstgärten und Almlandschaften. Unterschiedlichste Attraktionen auf dem Weg lassen die Zeit wie im Flug vergehen. Zu jeder Wanderung gehört eine entspannende Rast – am besten in einer urigen Hütte oder gemütlichem Gasthof der Oststeiermark.

Wonach steht Ihnen heute der Sinn? Eine entspannt-lustiger Wanderspaziergang an einem plätschernden Bach entlang? Oder sollen’s vielleicht gleich 7 Bacherl sein, um die vom Wandern erhitzten Füße zu kühlen? Die abwechslungsreiche Natur der Oststeiermark bietet jedem etwas. Ob gemütlich oder anspruchsvoll, ob auf einem der vielen Themenpfade oder entspannt einem sanft geschwungenen Hügelkamm entlang. Die größte zusammenhängende Almlandschaft Europas prägt die Oststeiermark, genauso wie Wälder, Bäche, Gärten und die herzlichen Menschen.  Tanken Sie Kraft und lassen Sie Ihrer Seele Flügel wachsen.  

Einige Ideen für kinder-  und familientaugliche Wander-Ausflüge lesen Sie hier. Damit Ihr Urlaub mit der Vorfreude beginnt.

Hirschbirnwandertag C Michael Fischer TVNaturparkPoellauerTal
Marterl
Schild Hirschbirn Wanderung
Sonnenuntergang

Familienfreundliche Wanderwege

Hirschbirn Wanderweg

Ausgangspunkt: Beim Öllerbauer

Direkt vor der Haustüre führt der Hirschbirnwanderweg vorbei, der familiengerecht als Rundwanderweg konzipiert ist. Durch die abwechslungsreiche Wald- und Hügellandschaft des Naturparks Pöllauer Tal wandert man meist auf breiten Wegen durch schöne Mischwälder, entlang von Getreidefeldern, historischen Kulturgütern und alten Bauernhöfen. Begrenzt von uralten Hirschbirnbäumen und anderen Streuobstbäumen, die malerische Allen bilden. Genießen Sie den Ausblick vom hölzernen Aussichtsturm im Haidenwald sowie das eine oder andere Schmankerl in Ziagl‘s Laube bei der Buschenschank Schweighofer oder der Konditorei Ebner in Pöllau.

Länge: 12 km

Gehdauer: 4,5 Stunden

Aufzaehlung BirneHirschbirn Wanderweg


Kleine Raabklamm

Ausgangspunkt: Stoffmühle in Gutenberg (großer Parkplatz)

Anfahrt: 41 min Autofahrt / 33 km

Die Kleine Raabklamm ist vor allem für Familien mit Kindern ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Entlang des Raabflusses gibt es einige Stellen, wo die Kinder an den Sandbänken des Uferbereichs die Natur auf ihre Weise erleben und ins Wasser springen können. Der Parkplatz bei der Stoffmühle Nähe Kleinsemmering-Siedlung in der Gemeinde Gutenberg/Raabklamm ist ein idealer Ausgangspunkt für Läufer und für jene Naturliebhaber, die die Kleine Raabklamm auf gemütliche Art und Weise erleben möchten. Von der Stoffmühle kann man auch nach Hohenkogl wandern, von wo man einen schönen Panoramablick auf die umliegenden Gebiete bis ins Oststeirische Hügelland hat.

Länge: 7,5 km

Gehdauer: 2 Stunden 30 Minuten

Aufzaehlung BirneKleine Raabklamm


Wasserweg Miesenbach

Ausgangspunkt: Miesenbach

Anfahrt: 21 min Autofahrt / 18 km

Genießen und Entdecken steht im Vordergrund beim gemütlichen Wanderspaziergang entlang der Bachläufe und Gewässer rund um Miesenbach. Immer wieder gibt es etwas zu entdecken: den Holzsteg über den Mäanderbach, die Mühle Hornschmied und das „kleinste Schaukraftwerk Europas“. Angenehmes Genusswandern für alle Altersgruppen auf fast ebenen Pfaden abseits der Fahrwege ohne große Höhenunterschiede. Besonders Rollstuhl- und Kinderwagengerechtes Teilstück zwischen der Mühle "Hornschmied" und der Eishütte Wetzelberger. 

Länge: 3,6 km

Gehdauer: 1 Stunde 45 Minuten (Gehzeit, ohne Wasser-Spielzeit)

Aufzaehlung BirneWasserweg Miesenbach

Unser Tipp: Jeden Dienstag und Donnerstag von 14.00-16.00 Uhr sieht man bei der Mühle Hornschmied, wie nach alter Tradition Korn zu Mehl gemahlen wird. Mit Verkostung und Getränken. Falls die Kinder noch Energien haben – dann ab auf den schönen Kinderspielplatz im Wander- und Blumendorf Miesenbach.


7-Bacherl Weg

Ausgangspunkt: Freizeitpark Praunegger am Stubenberg See

Anfahrt: 18 min Autofahrt / 14 km

Wasser übt ein magische Anziehungskraft auf uns aus. Entlang der rauschenden Feistritz führt der 7-Bacherl-Weg zu Beginn in die malerische Freienberger Klamm. Auf dem Weg werden – nomen est omen – der Ross-, Schmid-, Zeil-Mühl-, Zink- und Freienbergbach überquert. Durch kühle Buchenwälder geht es den uralten Karrenweg hinaus zur majestätisch aufragenden Burg Neuhaus. Die Mühen des Anstieges werden mit einer herrlichen Aussicht belohnt.
Länge: 7,6 km

Gehdauer: 2 Stunden 30 Minuten

Aufzaehlung Birne7-Bacherl Weg

Unser Tipp: An einem Hochsommertag empfiehlt sich Abkühlung im kühlen Nass des Stubenbergsees –  Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung.

Aufzaehlung BirneSiehe auch Freizeitparadies Stubenbergsee


Wege zum Wasser - durch die Romaischlucht auf den Arzberg

Ausgangspunkt: Arzberghütte

Anfahrt: 44 min Autofahrt / 37 km

Speziell für heiße Sommertage geeignete Rundwanderung durch herrlich kühle Wälder und entlang der erfrischenden Romaischlucht (Wasserfall, Bademöglichkeit im Winkelbach), ideal für Kinder (Spielmöglichkeiten am Bach, abenteuerliche Felsenlandschaft).

Die durchgehend markierte und beschilderte Rundwanderung von der Arzberghütte über den Arzberg durch die Romaischlucht und wieder zur Arzberghütte ist eine ideale Familiensommerwanderung ohne technische Schwierigkeiten, dafür mit einer traumhaft schön gelegenen Berghütte als Start- und Zielpunkt.

Länge: 6,4 km

Gehdauer: 2 Stunden 30 Minuten

Aufzaehlung BirneRomaischlucht auf den Arzberg


Pucher Rundwanderweg

Ausgangspunkt: Puch bei Weiz
Anfahrt:
27 min Autofahrt / 20 km

Ausgangs- und Endpunkt ist das Apfeldorf Puch. Man wandert am Kulm entlang zum Schnitzelwirt, mit der Möglichkeit zur Einkehr, bevor es wieder zurück nach Puch geht.

Länge: 11,2 km

Gehdauer: 3 Stunden 45 Minuten

Aufzaehlung BirnePucher Rundwanderweg

 Unser Tipp: Abkühlung nach der Wanderung verspricht an heißen Tagen ein Sprung ins kühle Nass des Erlebnisbades Puch


Burgthannerweg

Ausgangspunkt: St. Ruprecht an der Raab
Anfahrt:
35 min Autofahrt / 31 km

Der Rundwanderweg führt durch unterschiedliche Landschaften, die typisch für die Oststeiermark sind: ein ländlich geprägtes Dorf, dichte Schatten spendende Wälder und vorbei an einem Apfelgarten mit wunderbarem Ausblick auf St. Ruprecht an der Raab. Entlang des gesamten Weges führt auch ein Bienenlehrpfad. Weitere Attraktionen: Stefanie-Quelle und der Kinder-Segnungs-Platz.

Länge: 3,1 km

Gehdauer: 1 Stunde 15 Minuten

Aufzaehlung BirneBurgthannerweg

Weitere Informationen zu Kultur, Kulinarik und Aktivitäten im Naturpark Pöllauer Tal:
https://www.naturpark-poellauertal.at/natur/


Grosser Raabklamm-Rundwanderweg

Ausgangspunkt: Arzberg

Anfahrt: 53 min Autofahrt / 42 km

Ausgangs- und Endpunkt des Rundwanderweges ist das kleine, idyllische Arzberg, das eine lange Bergbau-Tradition vorweisen kann. Heute ist Arzberg für seine Ausflugsziele bekannt: das Schaubergwerk im alten Silberstollen, den Almenland-Käsestollen und nicht zuletzt die Raabklamm, die längste Klamm Österreichs. Ein schöner Wasser-Wanderweg in einem Naturparadies. Wer mit Kindern unterwegs ist, geht immer den markierten Weg entlang der Raab, solange es gefällt, dreht um und geht dann am Rückweg auch die Raab entlang.

Länge: 12 km

Gehdauer: 5 Stunden – für sportliche Ambitionierte

Aufzaehlung BirneGrosser Raabklamm-Rundwanderweg

Unser Tipp:

Gleich am Beginn der Raabklamm liegt das „Gasthaus zur Raabklamm“. Unbedingt probieren sollte man im schattigen Gastgarten die Raab-Forellen von Wirtin Karin Kulmer, zubereitet mit Kräutern aus dem eigenen Garten.